«Dresscode Red» am Konzert von Chris de Burgh

Chris de Burgh kündigte letztes Jahr zu seinem siebzigsten Geburtstag eine neue Tour an. Und so feierte die irische Pop-Legende am 26. Oktober 2019 in der Samsung Hall zwei seiner liebsten Alben: «Into The Light» (1986) und «Moonfleet & Other Stories» (2010). Eines sei sein erfolgreichstes und das andere eines seiner liebsten in Bezug auf die Kompositionen und die Aufnahmen, wie er sagt.

«Mein Ziel ist es, mich mit dem Publikum zu verbinden. Vielleicht auch wiederzuverbinden. Und es auf eine musikalische Reise zu entführen», sagte de Burgh bei Veröffentlichung der Tourdaten. Das gelang ihm in der ausverkauften Samsung Hall definitiv. Das Pubikum hing an seinen Lippen und feierte das Leben und die Musik. Der leidenschaftliche Musiker genoss den Auftritt sichtlich. Ohne Berührungsängste zeigte sich Chris de Burgh bei seinem Überhit «Lady In Red», als er durchs Publikum lief und Fans umarmte. Man konnte sehen: viele der Gäste haben sich vom inoffiziellen Dresscode leiten lassen und trugen etwas Rotes.

Seine Lieder entstanden oft aus Situationen in seinem Leben. So zeigte sich der Star auch sehr privat und verletzlich auf der Bühne. Er teilte intimste Momente; besonders als er zum Song «The Spirit Is Coming To Take Me Home» anstimmte. Das Publikum dankte mit grösster Aufmerksamkeit, tosendem Applaus und einem berührenden Lichtermeer.

News, Blicke hinter die Kulissen der Samsung Hall und Berichte zu Konzerten/Shows finden Sie unter Stars & Stories.